Mandantenrundschreiben 3/2018

Steuervorhaben der neuen Bundesregierung • US-Steuerreform • Werbungskosten bei Auslandssemester • Grunderwerbsteuer bei Eigentumswohnungen

Sehr geehrte Damen und Herren,


nach Bildung der neuen Bundesregierung sollte sich der gesetzgeberische Stillstand im steuerlichen
Bereich nun auflösen. Es ist zu erwarten, dass die im Koalitionsvertrag angekündigten gesetzlichen
Änderungen jetzt angegangen werden. Grundlegende Reformen sind allerdings nicht beabsichtigt. Von
besonderem Interesse sind die geplante Abschaffung der Abgeltungsteuer auf Zinserträge sowie die
verschiedenen steuerlichen Förderungen beim Wohnungsbau. Angekündigt sind ein Wohn-Kindergeld
und die steuerliche Förderung der energetischen Sanierung und Sonderabschreibungen im
Wohnungsbau. Es bleibt abzuwarten, wie diese Regelungen genau ausgestaltet sein werden und ab
wann diese greifen.


Des Weiteren geben wir einen kurzen Überblick über die in der Fachpresse viel diskutierte
US-Steuerreform. Diese hat nicht nur unmittelbare Konsequenzen für international aufgestellte größere
Unternehmen, sondern wird auch Auswirkungen auf die Steuerpolitik in der EU haben.


Mandantenrundschreiben als PDF